Einige meiner Fotos habe ich bei fotolia.de und adobe stock zur freien Vermarktung bereitgestellt.
Viele Kollegen sind der Meinung, man sollte solche "Microstockagentur" nicht unterstützen. Dem stehen rückläufige Zahlen bei den "großen" Agenturen gegenüber, die in letzter Zeit mit unschönen Abmahnverfahren aufgefallen sind und dem Nachwuchs unter den jungen Fotografen den Zugang zum Bildermarkt schwer machen.

Ich glaube, fotolia.de und Co. gehört die Zukunft, weil sich der Markt verändert hat.
Man denke nur an die vielen kleinen Webdesigner, deren meist bescheidener Etat den Bildeinkauf bei (noch) führenden Stockfotoagenturen kaum zulässt.

Was nützt es uns Fotografen, über den "Verfall" der Preise zu jammern, wenn immer weniger Kreative, Grafiker, Verlage und Redaktionen bereit sind, die Preise der international renomierten Bildagenturen zu zahlen, weil das Geld dafür einfach nicht mehr da ist?

Wir erleben einen Umbruch im Bildermarkt. Märkte sortieren sich neu, Preise relativieren sich, neue Anbieter etablieren sich am Markt, andere verschwinden wieder), Monopole fallen. Ein ganz normaler Vorgang, der sich immer wieder in verschiedenen Wirtschaftsbereichen wiederholt. Also warum nicht dabei sein?

IMPRESSUM:

Foto- und Webdesign
Stefan Weis
Wildenseer Str. 1
63863 Eschau

Fon: 0 93 74 - 97 91 73
Fax: 0 93 74 - 97 91 74

e-Mail: info@foto-content.de

St.ID-Nr.: DE193925895

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 MDStV: Stefan Weis

Webdesign: Stefan Weis
  www.stefanweis.de  ;

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Die Inhaltsseite im mittleren Frame von foto-content.de ist mein Portfolio bei fotolia.

Und hier geht es zu adobe stock
  zurück     e-mail  


Aktfotografie       Fotostudio       Webdesign